12.-16.08.2019, Ferienbetreuung - Woche 4: "verrückt nach Tier"

In diesen Tagen drehte sich alles um das

Thema Tiere.

Täglich stand ein besonderes Highlight auf dem Programm.
Gleich am ersten Tag beobachteten wir Hühner und haben sie dann auf Papier gezeichnet beziehungsweise gemalt.. Wir sangen Tierlieder und mit viel Begeisterung entstanden wunderschöne Tiere aus
Klorollen, Handabdrücken und Tiermasken.
Mit den selbsterzeugten Produkten wurde eifrig gespielt. Zudem gab es Ausgänge, um die Tiere in „ echt“ erleben zu können.


Besonders beeindruckt waren die Kinder von den Erlebnissen am Bauernhof der Familie Hochstrasser.
Frau Rosi Hochstrasser hat den Kindern viel über die Lebensgewohnheiten ihrer Tiere erzählt und eine Henne bot uns eine tolle „ orstellung“. Sie flog vom Heuschuppen auf den Traktoranhänger und von diesem auf die Wiese. Und das mit viel Flügelschlag und gegacker!  Auch der Hofhund zeigte uns, was er kann. Er gab auf Kommando „Pfödchen“ und wurde dafür von den Kindern mit einem Leckerli belohnt. Wir durften auch frisch gekühlte Kuhmilch und einen selbstgebackenen Kuchen verkosten.

Ein Spaziergang führte uns zu Familie Frohmann, wo wir uns neben Kühen, Küken und einem Stier auch die Schafe näher anschauen und sie auch streicheln durften. Simon, der Junge des Hauses, hat sich spontan bereit erklärt, uns alles zu zeigen.
Es war eine spannende, erlebnisreiche und schöne Woche für uns alle.
Herzlichen Dank an Familie Hochstrasser und Frohmann für die liebevolle Aufnahme!

Claudia Schachner