14.06.2019, Waldtage - auch für Kinder in Gruppe 3

Dieses Jahr durfte die Bienengruppe

zwei Tage im Wald der Familie Damm

(Markus) in Rubmannsberg verbringen. Vielen Dank an Martina Damm, die uns so tatkräftig unterstützt hat.

Am ersten Waldtag brachten sich die Kinder aller erst gegenseitig die Regeln im Wald näher und wir wanderten dann tiefer zu unserem ausgewählten Platz in den Wald hinein. Dort schlugen wir unser Lager auf, schlossen die Augen und lauschten den vielen Klängen der Natur, die man wahrnehmen konnte.
Als wir uns es gemütlich gemacht haben, stellten die Kinder fest, dass es nun Zeit für unsere gemeinsame Jause ist.
Nach der Jause machten wir uns daran, den Wald mit allen Sinnen zu erkunden. Gemeinsam bauten viele der Kinder eine „Wolfshöhle“, welche zuerst mit Stöcken zu einer Art Tipi zusammengestellt wurde, und dann durch fleißige Mithilfe aller Kinder mit Moos und Farnen gedeckt wurde. Als ersten Bewohner dieser Höhle hatten die Kinder eine Weinbergschnecke erkoren, welche sie kurz davor entdeckten.

Währenddessen hatten einige Kinder bereits das angebrachte Seil an einem steileren Hang entdeckt, und machten sich daran, diesen zu erkunden.
Zum Abschluss besuchten wir eine dem Bach angrenzende Wiese (im Besitz von Fam. Lebitschnig- vielen Dank dafür!), auf der wir uns in der Sonne vergnügen und Abfangen spielen konnten.                       

Am zweiten Waldtag begaben wir uns wieder auf den gleichen Platz wie am ersten Tag, und dieses Mal waren wir gespannt, ob die Wolfshöhle dem Wetter und den Waldbewohnern stand gehalten hatte.
Auch an diesem Tag waren die Kinder eifrig daran, den Wald und ihre Bewohner mithilfe von Lupen und Spiegeln zu erforschen. Viele Frösche, Insekten, Blätter und Blumen wurden entdeckt. Auch einige Schneckenhäuser wurden gefunden, und für den Forscherbereich des Kindergartens sicher verwahrt.
Auf den Wunsch der Kinder stand nun am Abschluss unseres letzten Waldtages ein besonderes Rennen an.
Aufgeteilt zwischen den Ältesten, Mittleren und Jüngsten gab es ein Abschlussrennen auf der großen Wiese- Für jeden Teilnehmer gab es einen Anerkennungspreis.

Bevor wir jedoch den Wald verließen, stellten die Kinder fest: „Im Wald ist einfach alles lustig!“

Ich bedanke mich bei allen Eltern und Familien für die tolle Zusammenarbeit und die Bildung von Fahrgemeinschaften! Ohne euch wären die Waldtage nicht realisierbar gewesen!

Lea Gruendler