24.04.2020, Lea Gruendler nimmt "Abschied"

Lea Gruendler

hatte seit dem September 2018 die verantwortungsvolle Tätigkeit einer

gruppenführenden Kindergarten-Pädagogin

und stellte ihre ganze Persönlichkeit in den Dienst dieser Sache.
Mit jugendlichem Schwung, guter Ausbildung und besonderem Ehrgeiz eroberte sie im Nu die Herzen der Kinder. Eltern, der Kindergartenleiterin, ihren Kolleginnen war sie immer eine angenehme Partnerin. Ganz so, wie sich auch der Dienstgeber das wünscht.

Immer war auch bekannt, dass sie diese Arbeit als Vertretung für die KiG-Pädagogin Angelika DAMM für die Dauer ihrer "Babypause" ausführen wird.
Jetzt, mit 26. April 2020, ist der Tag des Abschieds für Lea und des Neustarts für Angelika gekommen.
Das gab dem Bürgermeister Gelegenheit, in einer Zusammenkunft zu Übergabe und Übernahme der Tätigkeiten in Anwesenheit der Kindergartenleiterin, Maria Gößler, Dank und Anerkennung für das Tun zum Ausdruck zu bringen. Gleichzeitig für die neue Aufgabe in einer Betreuungseinrichtung in unserer Nähe viel Erfolg und Freude.
Inhaltlich nahezu gleiches galt auch Angelika Damm, die wieder zum Betreuungsteam gehört und mit ihrer überzeugenden Art, viel Elan und Freude die Betreuung übernehmen wird.

Die KINDER haben sich trotz Abwesenheit von der Betreuung auf ihre Weise "bemerkbar" gemacht (die Idee von Maria Gößler aufgegriffen) und in "Heimarbeit" eine aus jeweils sehr persönlich gestalteten Einzelbildern bestehende Broschüre als ihren Dank für die nette Betreuung sozusagen verfasst.

Herzlichen Dank auch an dieser Stelle für eine sehr angenehme Zeit des Miteinanders. Alles Gute, viel Erfolg für die weitere berufliche und persönliche Zukunft.

Lea Gruendler sagt auf ihre Art "Danke und Pfiat Gott"; diese Worte und Gedanken entnehmen Sie den nachfolgenden Ausführungen.

zum Ende der Tätigkeit als Kindergartenpädagogin in Mooskirchen