09.09.2011, Ausflug für alle ehrenamtlichen Musical-MitarbeiterInnen .....

einige Monate sind seit den erfolgreichen Aufführungen des Kinder-Musicals vergangen; alle MitarbeiterInnen, die Kinder und Erwachsenen, waren von Maria Gößler als Zeichen des "DANKES" für ihr wertvolles Mittun zu einem abschließenden Ausflug eingeladen; mehr darüber


26.08.2011, Sommerkindergarten: Besuch bei FRIda & freD im Grazer Kindermuseum

Bei herrlichem Sommerwetter gingen die Kinder unseres Sommerkindergartens mit ihren „Begleiterinnen“ (Angelika, Maria & Maria, einigen „Mamas“)  zum Bahnhof Söding – Mooskirchen.

Nach einer freudigen GKB-Zug und- anschließenden Busfahrt mit der GVB in Graz ging es ins Kindermuseum FRIda & freD. Dort ankommen gab es  ein Picknick im Freien.

Danach hatten die Kinder die Möglichkeit, sich im Außenbereich zu betätigen. So wurden beispielsweise  Wasserleitungen gebaut oder Bausteine transportiert.
Zwei  „Wegbegleiterinnen“ des Kindermuseums führten die Kinder im Anschluss durch die Ausstellung „Seifen – Blasen – Träume“!

Kinder und Erwachsene waren einfach begeistert. Unsere Kleinen konnten sich im „Phantasiebereich“ aufhalten. Dort konnten sie Seifenblasen herzustellen, ein „Ballbad“ nehmen, klettern, durch die Waschstraße gehen, Seifenblasen fangen u.v.m.

In einem anderen Raum erfuhren die Kinder Interessantes über Seifenblasen. Vieles konnte rund um die Seifenblasen ausprobiert werden. Riesenseifenblasen, Seifenblasenraupen stellten die Kinder ohne Ende mit viel Begeisterung und großem Erstaunen her.
Überwältigend war für „groß und klein“ einmal selbst von einer „Riesenseifenblase“ eingefangen zu sein.

Die Kinder experimentierten und nahmen die Gelegenheit, vieles auszuprobieren, gerne an. Die große Faszination und der Spaß den sie dabei hatten, waren nicht zu übersehen.

Bevor wir uns danach auf den Weg nach Hause machten, spielten die Kinder noch im wunderschönen „Augarten“ und genossen ein Eis (gesponsert von den Eltern von Alexander Weixler – ein herzliches Danke).

Danke den „Mamas“ für die Begleitung und „Taxidienste“. Ein besonders großer Dank an Karoline Riedler für Idee und Organisation der „Fahrtstrecke“.

für das Betreuungsteam: Maria Gößler


19.08.2011, Kinderbetreuung in den Sommermonaten ....

Derzeit besuchen 28 Kinder den Kindergarten.
Das Betreuungsteam freut sich sehr, dass auch Kinder aus der Gemeinde St. Johann-Köppling ( im Zuge der Gemeindekooperation) und Kinder, die ab Herbst 2011 den Kindergarten besuchen werden, die Gelegenheit wahrnehmen, um den Halb– bzw. Ganztages–„Sommerbetrieb“  in Anspruch zu nehmen.

Die Kinder haben viel Spaß bei gemeinsamen Spielen, Bewegungseinheiten, Geschichten und Geburtstagsfeiern. Besonders genießen sie zurzeit die sonnigen Tage. Viel Spiel und Spaß im Freien ist möglich. Eine  gespendete Puppenküche der Familie Gutmann erweitert das Spielvergnügen.

Der „Beschäftigungsfavorit“ ist das „Gatschen“ im Sand.

Zur Abkühlung steht den Kindern ein Planschbecken zur Verfügung.

Das Schießen mit „Wasserbomben“ von Niklas Stadtthaller war eine willkommene Abwechslung bei diesen heißen Temperaturen. Zur Jause gibt es frisches Gemüse aus dem eigenen Garten.

Besondere Freude hatten die Kinder auch beim „Woaz braten“ …. (herzlich Danke an Fam. Riedler für die Mais-Striezel).

Den Kindern stehen noch zwei erlebnisreiche Wochen im „Sommerkindergarten“ bevor!

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


15.-16.7.2011, Mamas zelten wieder einmal ....

Einige Mütter, Pädagoginnen und Betreuerinnen der Kindergartenkinder des vergangenen Betreuungsjahres und einige früherer „Kindergartenabgänger“  sind der Einladung von Andrea und Martin Hatz gefolgtund haben sich zum Zelten am Schlossriegel getroffen.

Für den kulinarischen Genuss sorgten die Gastgeber selbst und alle „Eingeladenen“. Jede brachte ihre eigene, selbstgewählte Spezialität mit. So stand einem gemütlichen Abend nichts im Wege. Eine Feuerstelle von Franz Zach sorgte für angenehme Wärme. Eine lange gemütliche Nacht mit Gesprächen, Spielen und Lachen ohne Ende begann.

All jene, die in unmittelbarer Nähe wohnen, nutzen ab den frühen Morgenstunden ihr eigenes, weiches Bett. Den anderen stand ein „Luxuszeltlager“ zur Verfügung. 
Das gemütliches Frühstück beendete ein wunderschönes, sehr lustiges und unvergessliches „Zeltlager“.

Herzlich "danke" all jenen, die zum wunderbaren Erlebnis beigetragen haben. Ganz besonders Andrea und Martin Hatz für alle Bemühungen. Ein Zeltlager im Jahre 2012 ist in Aussicht genommen

Maria Gößler


09.07.2011, Schulanfänger nehmen Abschied ....

alle Kinder, die im Herbst mit ihrem Pflichtschulbesuch beginnen, verbringen traditionell die Nacht vom letzten Kindergartentag auf den folgenden Samstag gemeinsam mit Pädagoginnen und Betreuerinnen; alles über die Erlebnisse erfahren Sie hier ...


30.06. und 01.07.2011, Blumenschmuck - Kräuter- und Gemüsegarten - Sommer-Abschlussfest

Zum Ende der 26. Kalenderwoche - insbesondere 30. Juni 2011 und 1. Juli 2011 - herrschte in allen Gruppen hektisches Treiben; vieles galt es zu tun, bevor dieses Betreuungsjahr seinem Ende entgegengeht.

Ausführlich informieren wir Sie über folgende Aktivitäten:
Blumenschmuck:  "Kinder und Blumen sind das Lächeln" der Natur; mehr dazu

Kräuter- und Gemüsegarten:  Ernte und Verarbeitung zu köstlichen Speisen; hier

Abschlussfest:  Kinder, Eltern und Gäste als Naturforscher ....; mehr dazu


15.06.2011, Ausflug in die Wald-Erlebniswelt am Klopeiner See

Einen wundeschönen Tag erlebten Kinder, Eltern und Großeltern unserer Kindergartengartengruppe amKlopeiner See.

Bei strahlendem Sonnenschein hatten Kinder und Erwachsene Gelegenheit, die wunderbare Freizeitwelt kennen zu lernen. Viele spannende Plätze auf dem 20.000 m² großen Areal wurden aufgesucht:
Baumwipfelpfad,
Waldlehrpfad,
Eulenturm,
Balancierweg,
Riesenlabyrinth,
Wendelrutsche,
Riesenhüpfkissen,
Mini-Tierpark
sind nur einige Beispiele, die nicht nur Kinderherzen höher schlagen ließen.

Nach einigen Stunden nutzten wir den schönen Tag auch für einen Aufenthalt am Klopeiner See. Baden, Tretboot fahren, spazieren gehen, Eisessen oder einfach den schönen Tag, die wunderschöne  Landschaft genießen, standen auf dem Programm.

Nach vielen eindrucksvollen, schönen und lustigen Erlebnissen brachte uns Andreas (Fahrer von Firma Pölzl) wieder sicher zurück in den Kindergarten.
Maria Gößler – für das Betreuungsteam


10. und 11.06.2011; "Vatertagsfeier" und Vorbereitungen Kindermusical

ausführliche Informationen stehen Ihnen zur Verfügung:
Vatertagsfeier - 10. Juni 2011; hier
Vorbereitungen für das Kindermusical - 11. Juni 2011; hier


10.06.2011; Leseaward "Philipp" - Bücher sind angekommen

Bücher im Wert von 300 € sind nun endlich angekommen.

Im Kindergartenjahr 2009/2010 gestaltete unsere Kindergartengruppe ein Märchenprojekt.
Mit diesem Projekt beteiligten wir uns bei "Philipp, der Lese-Award" und konnten damit einen doch wunderbaren, ansehnlichen Bücherpreis gewinnen.

Viele wertvolle, für unsere Arbeit wesentliche Kinderbücher erweitern nun unsere „Kindergartenbibliothek!“

Maria Gößler


05.06.2011, Biotop-Besuch "Natur entdecken und geniessen" - mit Rigobert Frühwirth

Unter diesem Motto machten sich die Kinder unseres Kindergartens mit Rigobert Frühwirth, dem Ortseinsatzleiter der Berg – und Naturwacht, auf den Weg, um gemeinsam das Biotop in Mooskirchen, nahe dem ÖRHB – Ausbildungsplatz, zu besichtigen.

Auf dem Weg dorthin und beim Biotop selbst waren die Kinder begeistert von der Schönheit und Vielfalt der Natur. Die Kinder konnten verschiedenste Kleintiere, wunderschöne Pflanzen und Blumen sehen. Am faszinierendsten waren die Kinder jedoch von den Fröschen. Die Kinder konnten nicht nur eine große Anzahl an Fröschen sehen, sie konnten auch ein richtiges „Froschkonzert“ hören.  Eine besondere Aussicht konnten die Kinder vom Hochsitz aus genießen.

Herr Frühwirth verwöhnte die Kinder nicht nur mit wunderbaren Einblicken in die Natur, sondern auch mit einem Getränk bei der Jause, die unsere Kinder beim Ausbildungsplatz der Rettungshundebrigade einnehmen durften, und mit einem Eis bei Cafe – Konditorei famoos.

Ein herzlicher Dank an Herrn Frühwirth für diesen wunderbaren Vormittag.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler, Leiterin


30.5.-1.6.2011; Waldtage mit Kindergarten-Kindern

Kinder brauchen Natur, lieben Abenteuer, mögen Abwechslung und Bewegung, aber auch Ruhe und Entspannung. Kinder sind neugierig, wissbegierig, wollen viele Erfahrungen und Eindrücke gewinnen und vieles entdecken. Deswegen ist es notwendig, Orte aufzusuchen, an denen das alles möglich ist.

Ein optimaler Ort dafür ist der Wald.

Unserem Kindergartenteam ist bewusst, wie wichtig für die Kinder bewegungsreiche Naturbegegnungen sind. Daher haben wir uns entschlossen, mit den Kindern Waldtage durchzuführen.
Die Kinder sollten Gelegenheit haben, den Lebensraum Wald mit allen Sinnen wahrzunehmen, viele Erfahrungen zu sammeln, Tiere und Pflanzen des Waldes kennen zu lernen, den Wald einfach genießen, zahllose neue Dinge entdecken, Vögelstimmen zu hören, Geräusche wahrzunehmen, den Waldboden zu spüren.
Jeder Gruppe wurde Möglichkeit geboten, sich in einem anderen Wald aufzuhalten.

Unsere Gruppe  hatte das große Glück, in den Wald von Fam. Roswitha Rothschedl(Fluttendorf) gehen zu dürfen.
Ausgestattet mit einem Detektivkoffer, der randvoll war mit Dosenlupen, Lupen, Spiegeln, Waldratgebern, Bestimmungsbüchern,…
gab der Wald den Kindern viele Beschäftigungsmöglichkeiten. Sie erforschten den Wald, entdeckten, beobachteten, betrachteten zahllose Tiere, Pflanzen und Bäume, sammelten Waldschätze in ihren Froscheimern, bauten Tierhöhlen, Tierfallen, Mooshäuschen. Die Kinder erforschten den Bach, waren erstaunt, wie hoch und dick Bäume sein können, wie weich Moos ist, wie viele Wurzeln ein Baum hat, wie unterschiedlich Vögeln zwitschern, wie herrlich Bäume rauschen können, wie vorsichtig man in einem Bach herum steigen muss, wie schwer es ist, Kaulquappen zu erwischen, uvm….

Alle Kinder konnten die Erfahrung machen, dass der Wald voller Abenteuer und Möglichkeiten steckt. Nachdem die Kinder genug Gelegenheit hatten, den Wald zu erkunden, haben wir gemeinsam einige Waldspiele durchgeführt. Zum Abschluss gab es eine „Waldralley“, wo die Kinder durch genaues Beobachten und Durchführen einiger Aufgaben zu Walddetektiven „gekürt“ wurden.
Eine Urkunde und ein Waldwichtel sollen die Kinder neben vielen gesammelten neuen Eindrücken und Erfahrungen noch lange an die Waldtage erinnern.

Herzlichst Danke zu sagen ist:
Anita Gutmann für die „Waldvermittlung“,
an Roswitha Rothschedl für die Benützung des Waldes, für die liebevolle Begleitung und Betreuung, ebenso für das ausgezeichnet schmeckende Bauernhofeis.
Danke an Bianca Bauer und Therese Pinter für die Begleitung, an Anni Schwar (Oma von Isabel Landschützer) für die „leckere Stärkung“ unterwegs, ebenso an alle Eltern und Großeltern für den „Taxidienst“.

Maria Gößler


31.05.2011, Schwimmausbildung ist uns sehr wichtig ....

Die Kinder und Eltern unseres Kindergartens können der Badesaison mit ruhigem Gewissen entgegensehen.
Sehr viele unserer  5–jährigen KindergartenbesucherInnen haben das Angebot für Teilnahme an einem Schwimmkurs angenommen und das Schwimmen erlernt.

Fünf Mal wurden die Kinder nachmittags von ihren Eltern ins Hallenbad nach Stainz gebracht, wo die beiden Schwimmlehrer, Georg Ulz und Werner Lesky , großartige Leistungen vollbrachten.

Mit viel Einsatz versuchten sie den Kindern das Schwimmen beizubringen – dabei ist nicht außer Acht zu lassen, dass die Kinder sehr geschickt, aufmerksam und lernbereit waren.

Beim Abschlussschwimmen konnten sich die Eltern, das Kindergartenteam und der Herr Bürgermeister von den großartigen Leistungen und dem beachtlichen Können der Kinder überzeugen.

Isabel Landschützer und Stephan Konrath erreichten den "Freischwimmer". Herzlichen Glückwunsch!

für das Kindergartenteam: Maria Gößler

Nach oben


27.05.2011, Kirschenernte mit gemütlichem Picknick

Unser Thema derzeit im Kindergarten lautet:

„Mit allen Sinnen die Natur erleben!“

Im  Garten unseres Kindergartens haben wir das große Glück, Obstbäume zu besitzen. Die Kinder können es kaum erwarten, bis die eine oder andere Frucht reif ist. Zurzeit ist unser Kirchbaum voll mit reifen Kirschen. Anlass für uns, den Kirschbaum genauestens  unter die „Lupe“ zu nehmen. Der Kirschbaum wird von den Kindern genau betrachtet, angegriffen, gemalt,…. und natürlich werden die reifen Kirschen gegessen.

Jeden Morgen steigt jemand vom Kindergartenpersonal auf den Baum und pflückt Kirschen, bzw. wirft sie runter, damit sie von den Kindern gegessen werden können. An diesem Freitag wurden die Kirschen nicht nur sofort verspeist,  sondern auch für einen Kuchen eingesammelt. Angelika, Barbara und Kathrin backten mit den Kindern einen wunderbar schmeckenden Kirschenkuchen.
Bei einem Picknick wurde dieser dann mit Genuss verzehrt.

Dabei wurde auch unser neuer Griller (den wir unter anderem aus dem Erlös unseres „Second-Hand-Bazars angeschafft haben) „eingeweiht“.
Die beiden „Marias“ versuchten ihr Bestes und den Kindern stand Verschiedenstes vom Grill zur Verfügung!
(Ein herzliches Danke an Anton Urban für den Aufbau des Grillers)

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


25.05.2011, "klein und noch kleiner ...." - ein Picknick mit den "Zwergerln"

Die Freude der Kinder war groß, das Wetter einfach herrlich, als die  Kinder unseres Kindergartens von der "Zwergerlgruppe",  zu einem Picknick eingeladen wurden.

Im wunderschönen Garten unseres Pfarrhofes warteten die Kinder und Eltern der Zwergerlgruppe bereits auf die Kindergartenkinder.
Nachdem alle Picknickdecken ausgebreitet waren, sangen die „Zwergerl“ ein Begrüßungslied. Danach folgte ein Lied der Kindergartenkinder.

Nach einem gemeinsam gesungenen Lied und Fingerspiel wurde ein herrliches Buffet der Zwergerlgruppe eröffnet. Sehr viele Köstlichkeiten ließen keinen Wunsch offen.

Im Anschluss daran wurde gemeinsam im Garten gespielt.
Nach zwei Stunden ging eine sehr schöne Begegnung zwischen Kindern im Alter von etwa einem halben bis zu sechs Jahren zu Ende.

Vielen herzlichen Dank an die „Zwergerlgruppe“ für die Einladung.

für das Kindergartenteam – Maria Gößler


24.05.2011, "Blumenfreude" - mit Manuela Freiheim

Wieder einmal war es soweit.

Unsere „Top-Gärtnerin" Manuela Freiheim hat wie schon so oft mit den Kindern viel Schönes rund um den Kindergarten "gezaubert"!

Diesmal hat sie mit den Kindern Sommerblumen für den Eingangsbereich gepflanzt und unsere Blumenwiese mit einigen, noch nicht vorhandenen Wiesenblumen verschönert.

Die Kinder haben nicht nur tatkräftig mitgeholfen, sie konnten auch gleichzeitig die Schönheit der Farben aller Blumen wahrnehmen, sowie Blumennamen, ihre Besonderheiten und Pflegetipps kennen lernen.

Ganz lieber Dank an Manuela, die mit viel Liebe, Einsatz, großem Wissen und Können einmal mehr für ein wunderschönes „Rundherum“ gesorgt hat.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


20.05.2011, Zubereitung der "gesunden Jause" mit Gabi Fischer und Annemarie Horjak

Jeden Freitag bereitet eine Kinderbetreuerin mit den Kindern die "gesunde Jause" für alle Kinder im Kindergarten zu.

Zuletzt übernahmen diese Aufgabe Gabi Fischer und Annemarie Horjak (Mamas von Alexander und Levin).

Mit Hilfe der Kinder bereiteten die beiden Mamas Holunderstrauben und Apfeltaschen zu. Die Kinder waren mit großer Freude und enormen Eifer dabei. Das Ergebnis einfach köstlich!
Einen herzlichen Dank an Gabi und Annemarie für die wertvolle Arbeit im Kindergarten. Ein Danke an Gabi Fischer, die auch die Zutaten für die Jause zur Verfügung stellte.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


19.05.2011, "Bewegung ist Leben" - "Leben ist Bewegung": ein Vortrag mit/durch Verena Lerch

In Zusammenarbeit mit
dem „Gesundheitsbeirat“ und
dem Team unseres Kindergartens fand ein interessanter Vortrag in der der Aula der Volksschule Mooskirchen statt.

Verena Lerch, diplomierte Mototherapeutin, vermittelte allen Anwesenden anhand einer Power Point Präsentation interessante Details über Motopädagogik.
Verena wies bei ihren Ausführungen besonders darauf hin, wie wichtig Bewegung, Wahrnehmung und Spiel für das Kind sind.
Mit Buchvorstellungen und wertvollen Tipps beendete Verena ihren Vortrag.

Einen ganz herzlichen Dank an Verena Lerch für den interessanten Vortrag.
Verena erwies ihrer Freundin Angelika Damm einen „Freundschaftsdienst“ und  gestaltete den Abend kostenlos – vielen Dank dafür!

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


18.05.2011, Hegeleiter Johann Tappler und alle Kinder unterwegs im Wald

In Stögersdorf trafen sich alle Kinder unseres Kindergartens mit dem „Bilderbuchjäger“, Herrn Johann Tappler.

In Begleitung seines Hundes ging es gemeinsam „querfeldein“ zu ihm nach Hause, wo die Kinder die Möglichkeit hatten, verschiedenes zu besichtigen. Unter anderem die Jagdhütte, das Fasanengehege,  Hirschgeweihe und einen blühenden Lärchenzweig.

Frau Aloisia Tappler hatte gemeinsam mit ihrer Tochter alle Hände voll zu tun, um die Kinder und ihre Begleiterinnen mit Limonade, Kaffee, Chips und selbstgebackenen Kuchen zu verwöhnen.
Zum Schluss gab es von Familie Tappler für jedes Kind und Erwachsenen noch eine süße Überraschung!

Danach ging es in den Wald, wo die Kinder mit ihren wachsamen Augen und Ohren viel entdeckten konnten.
Müde, mit vielen schönen  Eindrücken, kamen die Kinder mit Herrn  Tappler beim Landgasthaus Lazarus an. Dort konnten sie trotz Ruhetages nach Herzenslust spielen. Einen herzlichen Dank dafür an Fam. Lazarus.

Ein herzlicher Dank an Herrn Tappler für den wunderschönen Vormittag, an Fam. Tappler für die ausgezeichnete Bewirtung. Danke auch an die Eltern  für die Begleitung und für die Bildung von Fahrgemeinschaften.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


16.05.2011, die Natur mit allen Sinnen erleben - diesmal beim Spaziergang durch den Markt ...

Mit diesem Thema will unser gesamtes Kindergartenteam den Kindern die Möglichkeit geben, die Schönheiten unserer Natur bewusst zu erleben und kennenzulernen, sowie achtsam mit dem Lebensraum Wald, Feld und Wiese umzugehen.

Dieses Thema gibt den Kindern viele Gelegenheiten zum genauen Beobachten und Er-Forschen der Pflanzen – und Tierwelt.

Quasi zum“Auftakt“ haben wir mit den Kindern einen Rundgang durch den wunderschönen Markt Mooskirchen gemacht. Alle waren begeistert und entdeckten viele sehenswerte Schönheiten.

Maria Gößler


16.05.2011, Arbeiten im eigenen Gemüsegarten ....

Seit Jahren  haben unsere Kinder das große Glück,  einen eigenen Gemüsegarten bearbeiten zu dürfen (am Gelände der Gemeinde nahe dem Feuerwehr-Rüsthaus).

Mit großem Eifer haben die Kinder den Garten umgestochen, Samen gesät und Pflanzen gesetzt. Die Pflanzen dafür haben die Kinder von Gartenbau Erni Raudner geschenkt bekommen – vielen herzlichen Dank.

“Nach getaner Arbeit“ erfreuten sich die Kinder über ein Picknick im wunderbaren Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Mooskirchen.
Nachdem es den Kindern dort nicht gelungen ist, ein Feuer mit Feuersteinen zu entzünden, haben wir im Garten des Kindergartens nachgeholfen und mit Zündern ein kleines Lagerfeuer entfacht, um Marsch Melos zu braten.

Maria Gößler


13.05.2011, "Fußball" mit Elfi Stangl ....

Elfi Stangl, ehemaligeTrainerin der Fußballnachwuchsmannschaften U8/1, U8/2 und U7,  hat alle unsere Kinder im Namen des Sportvereines Union Draxler zum Fußballtraining eingeladen.

Nach der Begrüßung und Besichtigung des Mannschaftsraumes ging es auf den „Rasen“, wo Elfi mit den Kindern das Fußballtraining durchführte. Auf dem Programm standen Koordinationsübungen, Ausdauer und Übungen mit dem Ball.
Zum Abschluss hieß es: „Alle gegen Elfi“ - im Spiel mit dem Ball.
Das Unglaubliche traf ein. Alle Kinder (sie waren in 3 Gruppen eingeteilt – von groß bis klein ) durften sich über einen Sieg freuen. Fairerweise muss man dazu sagen, dass Elfi das Spiel mit einem günstigen Spielstand der Kinder beendete.
Wir alle wissen, mit welch unglaublichem Können Elfi Fußball spielt. Denn wenn Elfi in ihrem Element ist, dann heißt es besser: „alle Füße weg – Elfi kommt!“

Als Siegerprämie bekamen die Kinder einen ganzen Sack voller Süßigkeiten.
Vielen Dank an Elfi Stangl für den „sportlichen“ Vormittag.
Die Kinder nahmen viel Freude und schöne Eindrücke mit nach Hause. Einen großen Dank auch an den Vorstand des USV Draxler Mooskirchen für die Benützung der Sportanlage.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


09.05.2011, "Muttertags-Picknick" - die Überraschung für alle Mamas

Eine Überraschung der besonderen Art machten die Kinder des Kindergartens Ihren Mamas.

Ausgerüstet mit einer Decke, gingen Mama und Kind  zum Gelände der Feuerwehr Mooskirchen.
Dort war schon alles für ein Picknick vorbereitet. Alle Mamas machten es sich auf der Wiese bequem. Die Kinder spielten das Stück:
„Das kleine Ich bin Ich“  und trugen Lieder und Gedichte vor!

Bei herrlichem Sonnenschein genossen anschließend alle Mütter die selbst hergestellte Jause Ihrer Kinder. Für Überraschung sorgten einige Mitglieder der FF Mooskirchen. Sie schenkten den Kindern und Müttern leckere Mehlspeispakete. Ein herzlicher Dank dafür.

Als letzte Überraschung überreichten die Kinder Ihren Müttern Ihr selbst gebasteltes Muttertagsgeschenk!
Einen ganz lieben Dank an Die Marktgemeinde Mooskirchen und an die FF Mooskirchen für die Benützung des Geländes.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


05.05.2011, Vortrag "Legasthenie" mit Mag. Roswitha Hafen

In Zusammenarbeit mit dem "Gesundheitsbeirat" und dem Team des Kindergartens konnten alle Anwesenden einen äußerst Interessanten Vortrag von Mag. Roswitha Hafen erleben.

Roswitha hielt anhand einer Power Point Präsentation einen Vortrag über Legasthenie.
Dabei konnten alle Teilnehmer sehr viel über Definition, Symptome, Diagnose, Training und Prävention der Legasthenie erfahren.

Mag. Hafen gab allen Anwesenden sehr gute, einfach durchführbare praktische Tipps, wie verschiedenste Teilleistungsbereiche spielerisch gut geübt werden können,  um in der Schule gut rechnen, schreiben und lesen zu können.
Weiters stellte Roswitha Beobachtungsbögen für die Eltern zur Verfügung, wo einfach ermittelt werden kann, ob es sich eventuell  um Legasthenie handeln könnte.
Mit Buch– und Spielvorschlägen, sehr vielen wertvollen Tipps, worauf Eltern für einen guten Start in Schule achten sollten, beendete  Roswitha Ihren Vortrag.

 

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


29.04.2011, Osterfest in allen Gruppen

Große Aufregung herrschte am diesem Freitag im Kindergarten. Im ganzen Haus wurde das Osterfest gefeiert.

Gemeinsam bereiteten die Kinder mit unseren Betreuerinnen die Osterjause (selbstgebackene Osterhasen, Osterfleisch, Eier, Radieschen…) zu.

Bei all unseren Festen bringen wir den Kindern den religiösen Hintergrund nahe. So auch zu Ostern (Tod und Auferstehung Jesus Christus).

Gemeinsam mit Provisor Mag. Wolfgang Pristavec feierten wir Ostern  in der Pfarrkirche.
Nach einem gemeinsamen Osterlied wiederholten Angelika und Barbara anhand von Bildern die Auferstehungsgeschichte. Im Anschluss segnete der Herr Provisor unsere selbst gestalteten Osterkerzen. Provisor Mag. Wolfgang Pristavec entnahm von der großen Osterkerze in der Kirche das Licht  und entzündete damit unsere Osterkerzen.
Nach Fürbitten, gemeinsamen Liedern, Worten des Herrn Provisors und dem Vater unser endete ein sehr schöner Wortgottesdienst in der Kirche.

Der Kindergartenvormittag nahm sein Ende mit einer großen Osternestsuche! Wetterbedingt  musste der „Osterhase“ die Nester im Kindergarten verstecken. Die Freude der Kinder beim Suchen war trotz des schlechten Wetters sehr groß.

Ein herzlicher Dank gehrt an Provisor Mag. Wolfgang Pristavec für die feierliche Gestaltung unseres Osterfestes.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler                 


15.04.2011, betrachten der Kreuzwegbilder in unserer Pfarrkirche

Im Zuge der Religiöse Erziehung (ein sehr wichtiges Bildungsziel bei unserer Kindergartenarbeit) vermittelten wir den Kindern den religiösen Hintergrund des Osterfestes.

Pädagoginnen und Betreuerinnen in unserem Team brachten den Kindern folgende Schwerpunkte näher:
den Einzug in Jerusalem,
das letzte Abendmahl,
den Leidensweg Jesu,
Tod und Auferstehung.

In der Kirche zeigte Provisor Mag. Wolfgang Pristavec den Kindern aller Kindergartengruppen die Kreuzwegbilder.
Wie immer ging der Herr Provisor sehr auf die Kinder ein, erklärte die Bilder sehr gut verständlich und interessant, forderte die Kinder immer wieder zum genauen Schauen und Suchen von Details auf.

Zum Schluss sangen zwei Kindergartenkinder (Isabel und Leonie) ein sehr berührendes, von Kinderseele kommendes, selbst gedichtetes Gebet.

Einen ganz herzlichen Dank an den Herrn Provisor für die sehr anschauliche Betrachtung der Kreuzwegbilder.

Für das Kindergartenteam:
Maria Gößler


11.04.2011, am Hühnerhof bei Familie Fischer, Stögersdorf/Voglbichl

Eine Besichtigung wie sie im Bilderbuch steht, erlebte unsere  Kindergartengruppe am 11. April.

Die Kinder waren bei Fam. Fischer (Großeltern von Alexander Fischer) am Voglbichl in Stögersdorf eingeladen. Alle wurden herzlichst empfangen und durften sich in einen wunderschön geschmückten, liebevoll hergerichteten Raum setzen.
Dann gab es für die Kinder eine von Alexanders Mama (Gabi Fischer) und  Tante (Monika Strasser) zubereitete, hervorragend schmeckende Eierspeise.

Nach dieser Stärkung durften die Kinder gemeinsam mit Alexanders Oma die Hühnerfamilie besichtigen. Dort gab es für die Kinder alles zu besichtigen, was ein Huhn zum „glücklichen Hühnerdasein“ braucht.

Die Kinder hatten Gelegenheit, die Hühner beim „Sandbad, beim Steigen auf der Hühnerleiter, beim Sitzen auf der Stange, beim Herumlaufen im wunderschönen Bereich, bei der Nahrungsaufnahme usw. zu beobachten.
Ein besonderer Höhepunkt für die Kinder war bestimmt das „Aufheben der Eier“. Die Kinder konnten neben vielen Hühnern auch einen selbst gezüchteten Altsteirerhahn und seine Altsteirerhühnern bewundern.

Die Kinder zeichneten die Hühnerfamilie und anschließend gab es noch Hasen und Schafe zu besichtigen.
Bevor Gabi Fischer, Monika Strasser, Silvia Tappler und Annemarie Horjak die Kinder wieder in den Kindergarten brachten, durften sie noch ausgiebig im Garten spielen.
Jedes Kind wurde zum Abschluss noch mit einem Ei beschenkt. Ein ganz herzlicher Dank an Fam. Fischer und an Monika Strasser für den wunderschönen, lehrreichen Vormittag, ein Danke für den „Taxidienst“ und ein Danke an Levin Horjaks Oma für die Begleitung.

Maria Gößler


05.04.2011, saubere Umwelt - "Mooskirchner Frühjahrsputz"

auch unsere Kinder haben sich am "Mooskirchner Frühjahrsputz" gerne beteiligt ....; mehr


04.04.2011, Dr. Mathias Konschill - ein Arzt auf Besuch

Dr. Mathias Konschill,
Facharzt für Orthopädie und Vater von Erik undIlva,
war sehr gerne bereit, allen Kindern die Tätigkeit des Arztes vorzustellen.

Alle unsere Kinder waren von Dr.Konschills ausführlichen, kindgerechten Informationen total fasziniert.
Der Arzt erklärte den Kindern genauestens seinen Zuständigkeitsbereich, nämlich den der Knochen und Gelenke; er brachte sehr viel Material mit, welches die Kinder mit großem  Interesse und großer Faszination ausprobieren konnten.

Einen herzlichen Dank an Dr. Konschill für die interessanten, informativen Stunden im Kindergarten.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


04.04.2011, wir lernen den Körper kennen .....

Die Kinder hatten in den letzten Wochen Gelegenheit, ihren Körper genauestens kennen zu lernen.

In jeder Gruppe gab es dazu spezielle Schwerpunkte:

So hatten die Kinder in der Schmetterlingsgruppe Gelegenheit Körperteile besonders gut kennen zu lernen, diese zu benennen und etwas darüber zu erfahren. Weiters gab es vieles über Gefühle zu hören.

In der Käfergruppe drehte sich alles um Gesundheit – und krank sein.

In der Bienengruppe konnten die Kinder etwas über das „Innere“ ihres Körpers erfahren.

Zu jedem Schwerpunkt wurden Spiele, Sachinformationen, Geschichten, Lieder, Sprüche und Bewegungseinheiten angeboten.

Bereits das dritte Mal in diesem Jahr kam auch Maria Rumpf von der steirischen Gesellschaft für Gesundheitsschutz in den Kindergarten, um den Kindern das richtige Zähneputzen zu zeigen und ihnen auf sehr anschauliche Weise etwas über gesunde Ernährung zu erzählen.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


30.03.2011, eine "Spielstunde" im "Lindenhof"

Eine wunderschöne gemeinsame Stunde verbrachte unsere Gruppe mit den BewohnerInnen des Lindenhofes.

Ausgestattet mit Gesellschaftsspielen, Konstruktionsmaterial, Bastel-Utensilien  und Mandalas zum Ausmalen, ging es in den Speisesaal des Lindenhofes, wo die BewohnerInnen schon auf uns warteten.
Die Kinder, setzen sich mit ihren Spielen zu den Leuten und spielten mit ihnen gemeinsam Spiele, bastelten Blumen und malten Mandalas an.

Anfangs noch etwas zögerlich, entwickelte sich mit der Zeit eine wunderbare gemeinsame Spielstunde, die viel zu rasch verging.
Alle Beteiligten waren sich einig: „wir spielen wieder gemeinsam!“

Maria Gößler


26.03.2011, Second-Hand-Bazar ein ertragreicher Erfolg

was anfänglich als Versuch gedacht war, entwickelte sich auch dank großartiger Unterstützung des Kindergarten-Teams und vieler interessierter Anbieter bzw. KäuferInnen mit jeder weiteren Veranstaltung zu einem Erfolgserlebnis - der "Second-Hand-Bazar - rund ums Kind";
auch dem dritten Bazar am 26. März 2011 war viel Ertrag beschieden;
mehr dazu hier


24.03.2011, Besuch bei Zahnarzt Dr. Johannes Krainz

Gruppe für Gruppe machte sich auf den Weg zur Besichtigung der Ordination von Dr. Johannes Krainz (Facharzt für Zahn –, Mund– und Kieferheilkunde) am Oberen Markt in Mooskirchen.

Gemeinsam mit seiner Assistentin war Dr. Krainz sehr bemüht, den Kindern die medizinischen Instrumente in seiner Praxis zu zeigen.
Alle Kinder die Lust hatten, durften sich auf den Zahnarztstuhl setzen und in den Mund schauen zu lassen.

Ein herzlicher Dank an Dr. Krainz und seine Assistentin für den außerordentlich liebevollen und einfühlsamen Umgang mit den Kindern.
Danke, dass die Kinder die Möglichkeit hatten, die Praxis zu besichtigen und ihnen gezeigt wurde, wie angenehm so ein Zahnarztbesuch doch auch sein kann.

Die Kinder waren sich einig: Angst müssen sie in Zukunft vor einem notwendigen Besuch beim Zahnarzt/bei der Zahnärztin nicht haben.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


22.03.2011, Frühlingsblumen in Töpfen schmücken unsere Hauseingänge

Einen Tag nach Frühlingsbeginn kam Manuela Freiheim (Meisterin der Gärtnerei) zu uns und pflanzte mit den Kindern
Frühlingsblumen in 3 wunderschöne Töpfe.

Manuela benannte die Blumen, bevor sie diese gemeinsam mit den Kindern in die Töpfe setzte. Die Kinder waren mit großem Eifer und Begeisterung dabei. Das Ergebnis macht uns allen wirklich große Freude.

Einen ganz, ganz herzlichen Dank an Manuela für ihre Idee und die Arbeit mit den Kindern.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


09.03.2011, Aschermittwoch: ein Aschenkreuz für jedes Kind ...

Provisor Mag. Wolfgang Pristavec kam am Aschermittwoch in den Kindergarten, um den Kindern das Aschenkreuz aufzulegen.

Nach einem Begrüßungslied und einführenden Worten des Provisors wurde unsere Asche gesegnet.
Danach streute der Herr Provisor jedem Kind mit den Worten: „bedenke Mensch, dass du Staub bist und zum Staub zurückkehren wirst“, das Aschenkreuz auf den Kopf.

Ein gemeinsames Lied und Gebet beendete die Aschenkreuzauflegung.

In Anwesenheit des Herrn Provisors und des Herrn Bürgermeisters wurde im Anschluss eine von den Kindern selbst zubereitete Fastensuppe gegessen.

Ein ganz herzliches Danke an Provisor Mag. Wolfgang Pristavec für sein Entgegenkommen.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


08.03.2011, "das Fest" am Faschingdienstag

Ein lustiges Faschingsfest feierten die Kinder des gesamten Kindergartens am Faschingsdienstag!
Die Kinder kamen in den tollsten Verkleidungen in den Kindergarten.

In jeder Gruppe wurde gesungen, gespielt und getanzt, bis sich schließlich alle Kinder im Bewegungsraum der Schmetterlingsgruppe trafen, um gemeinsame Tänze durchzuführen.

Nach einer Krapfenjause spielte das Pädagoginnenteam den Kindern ein Kasperltheater vor.
Zum Faschingsausklang gab es in jeder Gruppe noch jede Menge lustige Angebote.

Zum Abschluss des Festes gingen wir ins Freie, um mit den Kindern die Palmzweige vom Vorjahr für die morgige Aschenkreuzspende zu verbrennen.

Maria Gößler


04.03.2011, "Karneval der Tiere ...." - unser Faschingsfest

Unsere Kindergartenkinder feierten den „Karneval der Tiere". Die Kinder der Schmetterlinggruppe verkleideten sich als Regenwaldtiere, die Kinder der Käfergruppe als Pferde und die Kinder der Bienengruppe waren Pinguine.

In jeder Gruppe wurde bereits in der Früh die Jause gerichtet, die festliche Tafel gedeckt und die Kinder verkleidet.
In unserer Gruppe drehte sich alles um den Regenwald.
Für die Jause wurde eine Sandwichs–,  Gurken– und eine Schwedenbombenschlange, ein Ananasfruchtcocktail, Lianen und ein Dschungelkiwitrink zubereitet.

Danach verkleideten sich die Kinder als Tiger, Giraffen oder Löwen. Alle verkleideten „Tiere“ aus den einzelnen Gruppen trafen sich im Bewegungsraum, tanzten und sangen Lieder.
Nach einiger Zeit verabschiedeten sich die einzelnen Tiergruppen und jeder ging wieder in den eigenen Gruppenraum, um dort zu jausnen und abenteuerliche Spiele zu machen.

Im Regenwald mussten die Tiere viele gefährliche Aufgaben lösen. Schnelligkeit und Geschicklichkeit waren hier gefragt – als Belohnung gab es eine selbst hergestellte „affenstarke“ Überraschung!
Danach waren alle „Regenwaldtiere“ zu gemeinsamen Spielen, singen und tanzen eingeladen.
Zum Abschluss gab es für alle eine Schatzsuche. Damit ging ein schöner, lustiger und erlebnisreicher Vormittag zu Ende.

für das Kindergartenteam Maria Gößler


bis 03.03.2011, Projekt Tiere - "im Regenwald ...."

In unserem „offenen“ Kindergarten drehte sich in den letzten Wochen alles  um Tiere.
Die Kinder hatten Gelegenheit, sich im ganzen Haus aufzuhalten und sich mit Tieren aus verschiedensten Ländern auseinanderzusetzen.

In der Schmetterlinggruppe  -  mit Tieren aus dem Regenwald;
in der Käfergruppe  -  mit Tieren aus unserer Heimat und
in der Bienengruppe  -  mit Tieren aus dem hohen Norden.

In jeder Gruppe wurden Spiele, Lieder, Geschichten, Bewegungseinheiten, Bastelarbeiten, Sachinfos…..... zu den verschiedenen Tieren angeboten.

Näheres aus meiner Gruppe: Tiere des Regenwaldes!

Die Kinder hatten Gelegenheit, Sachinformationen zum Regenwald und speziell zu den Tieren im Regenwald zu bekommen.  Sie lernten verschiedenste Tiere kennen.
Die Kinder konnten sich in verschiedenen Büchern Informationen holen, Geschichten, Lieder und Sprüche dazu hören.  Unsere Gruppe verwandelte sich in einen Regenwald. Die Kinder verkleideten sich und betätigten sich mit verschiedensten Regenwaldspielen.
Die Kinder  beschäftigten sich mit Künstlern, die Regenwaldtiere zeichneten, gestalteten selbstständig Tiere mit Salzteig und wertlosen Materialien. Viele „gefährliche“ Abenteuer bei verschiedensten „Bewegungseinheiten“ mussten bewältigt werden.
Geschichten, Lieder, Spiele, Dschungeltänze und Regenwaldmusik rundeten das Thema ab.
Mit Begeisterung bereiteten sich die Kinder auf unseren großen „Karneval der Tiere“ vor. Eifrig wurden Masken, Kostüme und Tischschmuck hergestellt.

Das Interesse, die Begeisterung, Freude und Merkfähigkeit der Kinder

zu diesem Thema war bemerkenswert.

Maria Gößler


02.03.2011, Schul- und Bastelkleber - als Geschenk von Pritt

Eine ganz besondere Freude machte Helmut Meister allen Kindern unseres Kindergartens.

Herr Meister (Mitarbeiter der Fa. Henkel Central Eastern Europe und ehemaliger Bewohner der Marktgemeinde Mooskirchen ) hatte Möglichkeit erhalten, im Rahmen einer Aktion der Firma Henkel, einen Kindergarten bzw. eine Schule mit Klebstoff auszustatten.

Wir, die Verantwortlichen und alle Kinder, fühlen uns sehr geehrt und sind voll Freude, dass die Wahl auf unseren Kindergarten fiel.

Jedes Kind bekam für Bastelarbeiten im Kindergarten
je eine Flasche
PrittSchulkleber und
PrittBastelkleber geschenkt.

Kaum waren die Kleber verteilt, wollten die Kinder nichts anderes als kleben, kleben, kleben....

Ein ganz herzliches Danke an Helmut Meister und an die Fa. Henkel für die Kleber.
Die Freude der Kinder, jetzt ihren eigenen Kleber im Kindergarten zu haben, war und ist grenzenlos.

für das Kindergartenteam – Maria Gößler


bis 01.03.2011, Kreativtanz-Nachmittage und Abschluss

Unter dem Motto „Karneval in Mooskirchen“ fand heuer das Abschlusstanzen der Kreativtanzgruppe im Kindergarten statt.
Die TänzerInnen freuten sich sehr über die  zahlreich gekommenen Zuseher. Unter ihnen auch Bürgermeister Engelbert Huber, Angehörige und Freunde der Kinder.

Gezeigt wurde ein Querschnitt aus 10 Kreativtanzstunden. So tanzten die Kinder beispielsweise  Tänze aus dem „Karneval der Tiere“, Masken und- Faschingstänze.
Zum Abschluss wurden alle Zuschauer zu einem gemeinsamen Abschlusstanz aufgefordert.

Nach Übergabe eines Abschlussgeschenkes an die Eltern konnten sich alle Gäste an herrlichen Köstlichkeiten ( gespendet von den Eltern der Kreativtanzkinder – ganz herzlichen Dank dafür) erfreuen.

Vielmals „danke“ zu sagen gilt es:

an alle Kinder fürs Kommen und immer wieder freudige Mittanzen,
an die Eltern, für die Fahrten zu den Tanzstunden,
an meine Kollegin Anita Csernicska für die tolle Mithilfe und
an Bgm. Engelbert Huber für die Unterstützung und Ermöglichung der Durchführung.

Maria Gößler


28.02.2011, Praktikantinnen bei uns ....

Über „tatkräftige Unterstützung“ durften und dürfen wir uns im Kindergarten freuen.

Zwei Schülerinnen der Hauptschule Mooskirchen

(Angelika Spari und Stefanie Leitner) schnuppern in diesen Tagen bei uns im Kindergarten.
Beide Damen sind sehr engagiert und mit Freude bei der Arbeit. Sie helfen fleißig mit und sind sehr geschickt im Umgang mit Kindern.
Ein herzliches Danke an Angelika und Stefanie (beide waren selbst einmal Besucher des Kindergartens) für ihren Einsatz und ihrer Mithilfe!

Sehr groß ist die Freude darüber, dass Therese Oswald, auch selbst einmal Kind unseres Kindergartens, jeden Dienstag in die 1.Gruppe unseres Kindergartens kommt.

Therese studiert Logopädie und absolviert ihr Praktikum bei uns.
Die Kinder haben Therese mit ihrer freudig gewinnenden Art bereits sehr ins Herz geschlossen und freuen sich jedes mal über ihren Besuch.

für das Kindergartenteam – Maria Gößler


10.02.2011, Elternabend zum Thema "Bewegung für Kinder" - hopsi hopper

Wie bereits berichtet, turnt „Hopsi Hopper“ der Gesundheits- und Fitnessfrosch derzeit mit unseren Kindern.

Um den Eltern einen Einblick in das Projekt und in die verschiedensten Bewegungseinheiten zu geben, kamen die Projekt-Verantwortlichen des ASKÖ, Dietmar Heinrauch und Mag. Marlene Trolp, zu einem Elternabend in den Kindergarten.
Dort zeigten sie den Eltern auf sehr praktische Art und Weise, wie wichtig Bewegung ist und wie sehr Bewegung Spaß machen kann.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


01.02.2011, "Lichtmeß-Krapfen" - herstellen mit Gabi Fischer

Die Kinder hatten erstmals seit Bestehen unseres Kindergartens Gelegenheit, beim „Krapfen backen“ mitzuhelfen.
Gabi Fischer, Mama unseres Kindergartenkindes Alexander, kam dazu in den Kindergarten.

Die Begeisterung beim „Schleifen“ der Krapfen war enorm. Der Geschmack und das Aussehen der Krapfen – genial!

Ein herzliches Danke an Gabi fürs Kommen und für das Bereitstellen der gesamten Zutaten!

 


für das KiGTeam: MariaGößler


31.01.2011, "Hopsi Hopper" - Bewegungsprogramm für alle Kinder

Mag. Marlene Trolp (Fitness – und Gesundheitstrainerin beim Landesverband Steiermark ASKÖ)  kommt in den Kindergarten und führt mit den Kindern ein aktives Bewegungsangebot durch.
Mit dabei ist Hopsi Hopper, der Fitness – und Gesundheitsfrosch.
Er animiert die Kinder zur richtigen Bewegung, zeigt vor, wie er sich locker und fit hält.

Frau Mag. Trolp kommt mit Hopsi Hopper fünf Mal zu den Kindern.
Ihre Bewegungseinheiten beinhalten:
Koordinationstraining, Bewegungen im Gleichgewicht, Kräftigungsübungen, Rücken – Fit Training uvm.

Das Wichtigste aber, es macht den Kindern großen Spaß!
Gefördert wird diese Aktion durch das Sportministerium.

Für das Kindergartenteam Maria Gößler


19.01.2011, "Frisiertag" für alle Kinder

Friseurmeisterin Annemarie Horjak
(Mama unseres Kindergartenkindes Levin)
war vor Ort, um den Kindern eine

„meisterhafte“ Frisur
zu stylen.
Der Andrang war groß. Nahezu jedes Kind im ganzen Haus wollte sich von Annemarie frisieren lassen. Die Meisterin ihres Faches erfüllte jeden Wunsch. Egal ob Locken, Zöpfe oder eine „Aufstellfrisur“. Alles wurde zur Freude erledigt.

Herzlichen Dank an Annemarie Horjak für ihren bemerkenswerten „Einsatz“ im Kindergarten. Frau Horjak frisierte die Kinder nicht nur gratis, sie stellte auch die gesamten, dazu benötigten Materialen kostenlos zur Verfügung. Danke.

Für das Kindergartenteam:

Maria Gößler

 

 

weitere Bilder - hier


10.-14.02.2011, Schikurs am Gaberl - seit nunmehr 25 Jahren

Seit dem Jahr 1986 wird unseren Kindergartenkindern die Möglichkeit, eine Schifahr-Ausbildung zu erhalten, angeboten.
Dankbar haben die Eltern dieses Angebot angenommen.
So dürfen wir uns nunmehr über eine 25-jährige, sehr angenehme und immens wertvolle Zusammenarbeit mit der
Schischule LIPP am Gaberl
freuen.

Alles Einzelheiten über die Woche vom 10. bis 14. Jänner 2011 - Schikurs 2011 -  erfahren Sie hier

Das "Schikurs-Lied 2011", vorgetragen von allen Pädagoginnen und Betreuerinnen, mit stimmkräftiger Unterstützung durch alle Kinder:

"Wir großen Schikurskinder, wir am Gaberl froh,
das Schifahren, das war lustig, vergnügt waren wir so.
Halli, hallo - halli, hallo, wir Schikurskinder wir sind froh, hallo!

25 Jahre, das ist eine lange Zeit, viel Schönes haben wir erlebt,
viel Frohsinn und Heiterkeit.
Halli, hallo .....

Der Schnee, der war in Ordnung, das Wetter, das war schön,
die Kinder haben viel gelernt, das konnte jeder sehn.
Halli, hallo .....

Jeder hier im Hause war immer sehr bemüht,
das Essen war ein großer Hit.
Gut geht's uns immer bei Familie Lipp.
Halli, hallo .....

Die Schilehrer strengten sich sehr an, dass jedes Kind gut schifahren kann;
bei Schneefall und bei Sonnenschein, können die Kinder jetzt fahren ganz allein.
Halli, hallo ......

Einige Eltern haben geholfen, waren immer dabei,
so war es die ganze Woche für keinen eine Schinderei.
Halli, hallo .....

Die Maria und die Barbara waren beim Liftfahren für die Kinder da.
Doch vorm Ausstieg, aber hoppala, sind's rausgefallen, ja, ja, ja.
Halli, hallo .....

Herr Brunner wünschte Karolines Mann eine unfallfreie Fahrt fortan.
Besorgt war auch die Ehefrau um die neuen Schier, schau, schau, schau ...
Halli, hallo ......

Wir danken nun von Herzen für die schöne Zeit,
und freun uns schon jetzt auf die weitere Zusammenarbeit.
Halli, hallo ....."


23.12.2010, Überraschung am Tag vor dem Heiligen Abend ...

Sehr groß ist die Freude der Kinder immer dann, wenn  Besuch des Herrn Bürgermeisters angekündigt ist. Da wird schon Minuten vorher der Platz neben Ihm reserviert und es gibt nur mehr ein Thema: Der Herr Bürgermeister kommt.
So auch heuer wieder, als er zu den Kindern kam, um ihnen frohe Weihnachten zu wünschen.

Kaum hat das Gemeindeoberhaupt Platz genommen, geht’s auch schon los .Die Kinder sind kaum ruhig zu halten, weil jeder dem Herrn Bürgermeister etwas erzählen will.
Die Gesichter strahlten  bei allen Kindern, als er ihnen nach dem Singen von Weihnachtsliedern ein persönliches Geschenk überreichte.

Das Thema bei den Kindern nachdem er zu einem nächsten Termin weitereilte: „der Herr Bürgermeister war da!“

Im Namen des gesamten Teams und namens aller Kinder sage ich unserem Chef ein herzliches Danke für  das große Interesse, das er den Kindern und unserer Arbeit entgegenbringt, für die wunderbare Unterstützung und Zusammenarbeit.

für das gesamte Betreuungsteam: Maria Gößler, KiG-Leiterin


22.12.2010, auf der Suche nach einer "Herberge" - in unserer Pfarrkirche

Sehr viele Angehörige unserer Kindergartenkinder folgten der Einladung zur Herbergssuche in die Pfarrkirche Mooskirchen.

Zu Beginn entzündeten Eltern, verbunden mit einem Gedicht, die vier Kerzen am Adventkranz.

Mit einem Lied und einem Gedicht eröffneten die Kinder die Herbergssuche.

Nach Grußworten von Provisor Mag. Wolfgang Pristavec begannen die Kinder mit der Herbergssuche.
Stimmkräftig, mit großer Freude und enormen Können trugen die Kinder ihre Texte und Lieder vor.

Nach Schlussworten des Herrn Provisors, der seine Freude über die tollen Präsentationen und Liedbeiträge zum Ausdruck brachte, endete die Aufführung mit einem gemeinsamen Weihnachtslied.
Lebhafter Beifall aller Anwesenden ist als "Lohn" für das Bemühen der Kinder und Pädagoginnen zu werten.

Groß war die Freude darüber, dass wir Bgm. Engelbert Huber zu den Gästen zählen durften.

Bevor es zum gemütlichen Beisammensein mit Tee und Keksen kam, überraschten die Kinder ihre Eltern mit einem selbst hergestellten Weihnachtsgeschenk.

Für das Kindergartenteam: Maria Gößler


21.12.2010, Kindergruppe "kreativer Tanz" - mit toller Aufführung

die Kindergruppe "kreativer Tanz" präsentierte "den Nußknacker"; mehr


16.12.2010, schmücken des Weihnachtsbaumes im Amtsgebäude

Die Kinder freuten sich  wieder sehr über die Einladung unseres Herrn Bürgermeisters, den Weihnachtsbaum im Eingangsbereich des Amtsgebäudes schmücken zu dürfen.
Freudig wurde selbst gebastelter Schmuck auf den Baum gehängt.

Die Kinder strahlten, als Bgm. Engelbert Huber die Beleuchtung der  Tanne in Betrieb nahm. Gemeinsam wurde die fertig geschmückte Tanne bewundert und einige Weihnachtslieder gesungen.

Ein herzlicher Dank für das Entgegenkommen an Hannes Brenner und Gartencenter-Baumschule-Pflanzenparadies Micko.

für das Kindergartenteam:
Maria Gößler

 


14.12.2010, das "Warten" auf Weihnachten .....

Mit vielen Spielereien, Weihnachtsgeschichten, Liedern, Massagen, Lichtertänzen…..wird die Wartezeit bis Weihnachten den Kindern im Kindergarten verkürzt.

Jeden Tag wird bei unserem Adventkalender ein Engel weniger und ein Licht beim Adventweg erstrahlt mehr. Maria und Josef sind fast in Bethlehem angekommen.
Unsere, „Weihnachtskiste“ mit Josef und Maria, einer Geschichte zur Herbergssuche, und vielen Gestaltungsideen,  darf täglich ein anderes Kind mit nach Hause nehmen.

Eifrig üben die Kinder für die Herbergssuche und basteln ein Weihnachtsgeschenk für die Eltern. (herzlich Danke an Elfi Stangl fürs Brennen der Tonarbeiten sowie an Manuela Freiheim für die Idee und Gestaltung mit den Kindern).

 

Maria Gößler

 


07.12.2010, der "hl. Nikolaus" kam zu den Kindern ....

Mit freudiger Aufregung erwarteten die Kinder den Besuch des „Hl. Nikolaus“
(verkörpert durch Provisor Mag. Wolfgang Pristavec).

Mit einem Lied und einem Gedicht wurde der „Hl. Mann“ von den Kindern herzlich willkommen geheißen.
Der hl. Nikolaus begrüßte die Kinder, freute sich über die große Anzahl und sprach einige Worte. Danach wurde die Geschichte „Bischof Nikolaus“ mit Bildern dargestellt.

Nach einem Lied brachte der Nikolaus den Kindern den großen Sack mit den von den Kindern gestalteten Nikolaussackerln.
(Äpfel  wurden in dankenswerter Weise von Familie Zweiger,  der restliche Inhalt von der Marktgemeinde Mooskirchen zur Verfügung gestellt)
Als Dank sangen die Kinder ein Lied.
Der Nikolaus plauderte dann noch etwas mit den Kindern.
Nach einem Abschlussfoto sangen alle gemeinsam das traditionelle Lied:
“Last uns froh und munter sein!“

Einen herzlichen Dank an Provisor Mag. Pristavec für sein Kommen und die festliche Gestaltung der Nikolausfeier.

für das Kindergartenteam:
Maria Gößler


06.12.2010, Vorfreude auf den Besuch des hl. Nikolaus ....

Die Kinder warten schon sehnsüchtig auf den Besuch des hl. Nikolaus, der am 7.12.2010, zu uns in den Kindergarten kommen wird.

Die Zeit des Wartens wird genutzt mit Spielereien, Basteleien, Singen von Liedern, Erzählungen, Ausspielen von Legenden……. rund um den Nikolaus.

Maria Gößler


02.12.2010, die Adventzeit .....

Advent kommt vom lateinischen ADVENTUS und bedeutet Ankunft.
Wir erwarten die Ankunft unseres Herrn Jesus Christus.

Den Kindern wird die Bedeutung des Advents am leichtesten  als Vorbereitung auf den Geburtstag Jesu verständlich. Wir wollen uns gemeinsam vorbereiten und uns freuen. Aus dieser Freude heraus wollen wir auch ihm und anderen Freude bereiten.
Der Adventkranz und der Adventkalender helfen uns, diese Zeit der Vorbereitung und der Erwartung gut einzuteilen und sich in das Erwarten einzuüben.

Im Kindergarten haben wir einen „Engel-Adventkalender“ und einen Adventweg gestaltet.
Jeden Tag darf ein Kind einen Engel mit nach Hause nehmen. Beim Adventweg gehen Josef und Maria jeden Tag ein Stück von Nazareth nach Bethlehem. Täglich wird eine Kerze angezündet und ein Strohhalm für die Krippe hingelegt.

Stimmungsvolle Musik, Düfte, Kekse backen, Geschichten, Spiele, Schneemannbauen, Schneespiele und die Herbergssuche sollen den Kindern diese Zeit des Erwartens verkürzen.

Maria Gößler


29.11.2010, der erste Schnee - viel Vergnügen ....

Groß war die Freude der Kinder über die "weiße Pracht".
Gleich in der Früh gingen wir in den Garten. Die Kinder konnten sich nach Herzenslust im Schnee vergnügen. Es entstand auch schon der erste kleine Schneemann.

Auch die Kinder, die nachmittags den Kindergarten besuchen, freuten sich über den Schnee. Schneespiele und Schneemannbauen standen auf dem Programm.

Für das gesamte Team:

Maria Gößler


30.11.2010, unsere gemeinsame Adventfeier - mit Adventkranzsegnung

Die Kinder aller drei Gruppen versammelten sich im Bewegungsraum zur gemeinsamen Gestaltung einer bescheidenen Adventfeier. Mit Spannung erwarteten die Kinder  Provisor Mag. Wolfgang Pristavec, der nach einführenden Worten die selbstgebundenen Adventkränze segnete. Zusammen mit unserem Betreuungsteam wurde gesungen und  einige Gedichte gesprochen. Ein Kind aus jeder Gruppe brachte dem Herrn Provisor ein Licht, mit welchem er je eine Kerze unserer drei Kränze entzündete. Mit dem Lied: „Wir sagen euch an den lieben Advent“ endete  eine stimmungsvolle Feier.
Anschließend wurde gemeinsam Tee getrunken und selbstgebackene Kekse gegessen.
Einen herzlichen Dank an Provisor Mag. Wolfgang Pristavec für die nette Gestaltung der Adventfeier.


für das Kindergartenteam Maria Gößler


27.11.2010, Adventmarkt 2010 - viel Freude für alle Beteiligten ....

lesen Sie mehr darüber durch einen Klick an dieser Stelle ...

27.11.2010, Adventmarkt - viel Freude bei allen Beteiligten

Endlich war es soweit.
Mit großer Freude und mächtigen Stolz verkaufte unser gesamtes Kindergartenteam gemeinsam mit Karoline Riedler unsere wunderschönen, handgefertigten Bastelarbeiten beim diesjährigen Adventmarkt.
Die große Nachfrage und viele positive Rückmeldungen zufriedener Kunden zeigte uns, dass sich die Arbeit gelohnt hat.

Für mich gilt es jetzt herzlich danke zu sagen:

an  Provisor Mag. Wolfgang Pristavec und Bürgermeister Engelbert Huber für die Unterstützung und Möglichkeit der Durchführung.
An unser gesamtes Kindergartenteam, das mit großem Einsatz und Zeitaufwand von Anfang an mit dabei war,
an unsere Kollegen im Gemeindedienst fürs Her– u. Wegräumen der Tische und Beleuchtung
an alle Eltern für die wunderbare kreative Herstellung der Bastelarbeiten, fürs Kekse und Brot backen,
ein Danke an Manuela Gross und Karoline Riedler für die Mithilfe beim Aufbau.

Ein herzliches Danke für die großzügige Spenden an die Großeltern Bensemann, an Sylvia  Zöhrer, Kaufhaus Gschier & Kienzl und an Cafe-Konditorei „faMoos“.
Ganz besonderer Dank an Maria und Franz Zach für das zur Verfügung stellen der erwärmende Feuerstelle.

Der beachtliche Reinerlös kommt ausschließlich allen unseren Kindern im Kindergarten zugute.

Vielmals „Danke“.

Für das Kindergartenteam

Maria Gößler


26.11.2010, wir binden den Adventkranz ...

Mit großem Eifer und Freude stellten die Kinder gemeinsam mit Maria Zach den Adventkranz für unsere Gruppe her.
Da wurde geschnitten, gerochen, gesteckt, gequatscht, gesungen……

Ein herzlicher Dank an Familie Plettig für die wunderschönen Kerzen und Bänder.

Gemeinsam wurde beim Sesselkreis die Bedeutung des Adventkranzes besprochen. Die Kinder freuen sich schon sehr auf das Kommen des Provisors Mag. Wolfgang Pristavec.  Er wird die Adventkränze unserer und der beiden anderen Gruppen segnen und die erste Kerze anzünden.

Maria Gößler


18.11.2010, "alt und jung" - Begegnung im Seniorenkompetenzzentrum "Lindenhof"

Auf Wunsch des Seniorenkompetenzzentrums Lindenhof (insbesondere der dort verantwortlichen Mitarbeiterin, Frau Ines) haben wir uns sehr gerne dazu entschlossen, den Kontakt zu den Bewohnern des Lindenhofes

aufrecht zu erhalten.
Gemeinsam soll, genau wie im Vorjahr, eine Begegnung zwischen den Generationen stattfinden.

Ziele, die wir uns dabei setzen:

  • etwas über andere Generationen erfahren
  • Rücksichtnahme, Verständnis, Integration, Hilfsbereitschaft
  • Wissensvermittlung ( Menschl. Entwicklung, Alter... )
  • Knüpfen von Kontakten
  • gemeinsame Erlebnisse ( singen, tanzen, basteln, sprechen, spielen, Spaß haben..... ) – eben Generationen verbindend.

Jeden Monat fährt eine unserer Gruppen  ins Seniorenkompetenzzentrum! Anlässlich des Festtages des Hl. Martin (11.11.2010) haben wir bei  unserem ersten Zusammentreffen
„Licht“ und „Brot
zu den Bewohnern gebracht. 

Die Kinder tanzten zu Beginn einen Lichtertanz, danach wurde ein Kinderlied gesungen, welches beiden Generationen bestens bekannt war.
Mit Liedern vom Licht und dem Ausspielen der Martinslegende konnten

die Kinder viel Freude ins Seniorenzentrum bringen.
Für die erste Kontaktaufnahme haben Kinder und Senioren gemeinsam mit dem Luftballon gespielt. Zum Schluss verteilten die Kinder Weißbrot.

Es war ein sehr schön zu sehen, welche Freude die Kinder ins Seniorenheim brachten. Ein  berührendes verbindendes Erlebnis. 

Danke an unseren Herrn Bürgermeister, der mit seinem Kommen die Durchführung der Begegnungen sehr befürwortet und unterstützt. Einen lieben Dank an Hans Klement-Schmölzer und allen Eltern für das Hin– und Zurückbringen der Kinder.

Maria Gößler, Kindergartenleiterin


17.11.2010, wenn es dunkel wird ......

Derzeit beschäftigen wir uns im Kindergarten mit dem Thema
Wenn es dunkel wird!“.

Die Kinder erhalten Sachinformationen über Sonne, Mond und Sterne, erfahren was am Abend geschieht und was Licht für uns bedeutet.

Noch immer spielen sie die Martinslegende und das Laternenfest aus. Unsere Spielangebote zu diesem Thema beinhalten alle Bildungsbereiche des Kindes.(Spiele für Mathematik, Sprache, kognitiven Bereich, Sinnesbereich, Montessorispiele……).
Die Lieblingsbeschäftigung der Kinder sind derzeit Häuser bauen, Spiele mit der Ritterburg und unsere „Raketenexperimente!“

Sie lieben es, Bilderbücher anzuschauen, Bürstenmassagen zu bekommen  und sich zu verkleiden.
In der Rhythmik und im Bewegungsbereich geht es um „Führen folgen, Spiegeln und Schattenturnen. Beim Sesselkreis gibt es Jeux Dramatiquespiele, Traumgeschichten, Phantasiereisen, Geschichten ums Teilen.  Wir vertonen Bilderbücher und auf Wunsch der Kinder singen wir noch täglich Laternenlieder.
Spiele, Auszählreime, Fingerspiele runden das Thema ab.

Maria Gößler


15.11.2010, Vorbereitungen für den Adventmarkt laufen auf Hochtouren ....

Überwältigt von soviel Hilfsbereitschaft, Mit- und Zusammenarbeit arbeiten wir derzeit im Kindergarten.

Sehr viele Mamas haben an bereits drei Abenden wunderschöne Bastelarbeiten für den Adventmarkt hergestellt.

(Ich berichtete bereits darüber)

Jetzt hat Manuela Freiheim (Mama ehemaliger Kindergartenkinder) einige Mamas (Karin Guggi, Anita Gutmann, Andrea Hatz), Maria Zach und mich  eingeladen, bei ihr zuhause Krippen, Gestecke, usw. für den Advent-Markt am Vorabend des ersten Adventsonntags herzustellen.
Sie hat dazu ihren gesamten Wohnraum, ihre Bastelschätze, ihr Werkzeug – einfach alles – zur Verfügung gestellt. Bis in die Abendstunden wurden gemeinsam unter bester Mithilfe der Kinder mit großem Eifer, Einsatz und Freude traumhaft schöne Basteleien hergestellt.

Einen Vormittag verbrachten zwei „Kindergartenmamas“ (Gabi Fischer und Karin Stangl) bei uns im Kindergarten.

Gemeinsam wurde mit den Kindern Lebkuchen für den Adventmarkt gebacken. Alle Zutaten wurden von den beiden zur Verfügung gestellt. Die Freude und der Eifer bei den Kindern waren überwältigend.

Wunderbare, hervorragend und gut schmeckende wie riechende Lebkuchen sind entstanden.

Herzlichen Dank für diesen besonderen Einsatz, die Mitarbeit und wertvolle Unterstützung.

Maria Gößler


11.11.2010, Festtag hl. Martin - "Laternenfest" .....

Am Namenstag des hl. Martin feierten alle Kinder des Kindergartens das Laternenfest.

Um mit den Kindern das Dunkelwerden bewusst zu erleben, begann der Kindergartenbetrieb erst am Nachmittag. Gemeinsam wurde gespielt, gesungen, aus dem Leben des Hl. Martin erzählt, ein Bratapfel zubereitet und bei einer gemeinsamen Jause eine gebackene Martinsgans verspeist.

Um 16.45 Uhr war es soweit.
Sehr viele Familienangehörige und Freunde warteten schon darauf, dass die Kinder endlich mit ihren Laternen aus dem Kindergarten kamen, um gemeinsam, unter musikalischer Begleitung von Andrea  hweider, Dominik Gschier und Mathias Urban, zur Pfarrkirche zu ziehen.
Die Kinder sangen dabei ein traditionelles  Laternenlied.

Am Kirchplatz angekommen, zogen die Kinder mit ihren Lichtern in die noch nicht beleuchtete Pfarrkirche ein.

Provisor Mag. Wolfgang Pristavec begrüßte alle Kinder und die vielen mitgekommenen Angehörigen in der Kirche.
Danach gaben die Kinder Lieder und Texte von und über den heiligen Martin zu ihrem Besten. Unsere „MusikerInnen“ begleiteten die Kinder.
Nach einigen Worten über den Heiligen, gesprochen von unserem Herrn Pfarrer,  spielten die Kinder die Martinslegende in Form eines Schattenspieles aus.

Es folgte ein Beitrag der Eltern zum Symbol „Teilen“.
Sie spielten ebenfalls in Form eines Schattenspieles die Geschichte vom barmherzigen Samariter aus. Danach wurde gemeinsam ein Abschlusslied gesungen.
Provisor Mag. Wolfgang Pristavec  sprach die Schlussworte. Die Kinder zogen mit ihren Laternen aus der Kirche aus und gemeinsam mit allen Gästen ging es zurück in den Kindergarten.

Dort hatten die Eltern von Miriam Riedler, Simon Brunner, Keno und Lia Bensemann in der Zwischenzeit Kastanien gebraten. Kindertee, Glühwein und weißes Brot, gespendet von sehr vielen Eltern, wurden gerne konsumiert.

Herzlichen Dank an alle, die gekommen und/oder durch die Mitgestaltung diesem Fest Stimmung und Wirkung verliehen haben.

Maria Gößler, KiGLeiterin


03. - 05.11.2010, die "Raiffeisenbank" genau kennenlernen ...

die nette Einladung, die örtliche Raiffeisenbank genau kennen zu lernen, wurde gerne angenommen; die Kinder waren sehr begeistert - mehr dazu


03.11.2010, "Kreativabend" mit den Eltern aller Kindergartenkinder

Anlässlich des bevorstehenden Laternenfestes und Adventmarktes waren alle Eltern zu einem Elternabend, bei dem die Kreativität im Vordergrund stand, eingeladen.

Nach dem informativen Teil spielten einige Eltern die Geschichte: „der barmherzige Samariter“ in Form eines Schattenspieles aus.

Das Ergebnis war wirklich sehenswert. Das gesamte Kindergartenteam freut sich schon sehr darauf, das Spiel den Kindern und Gästen beim Laternenfest – am 11.11.2010 – 16.00 Uhr – in der Pfarrkirche Mooskirchen – präsentieren zu können.

Im Anschluss wurde ein Lied gesungen.

Ein gemeinsamer Lichtertanz beendete den 2. Teil des Abends.

Mit Eifer, guten Ideen und enormer Kreativität wurden danach wunderschöne Basteleien für den Adventmark hergestellt (ein Bastelabend fand bereits statt)

Herzlicher Dank an die zahlreich anwesenden Eltern für die wunderbare Mitgestaltung.

für das Kindergartenteam: Maria Gößler


31.10.2010, der "Herbst" ist ein reicher Mann ...

zahlreiche Aktivitäten kennzeichneten die Arbeit in diesen Herbstwochen; mehr


30.10.2010, Eis-Saison bei "faMoos" zu Ende ....

Cafe-Konditorei faMoos hat alle Kindergartenkinder zum Eissaisonende eingeladen.
Jedes Kind bekam ein Eis geschenkt. In der Herbstsonne ließen sich die Kinder das Eis schmecken.

Ein herzliches Danke an Cafe-Konditorei faMoos für die Einladung und das köstlich schmeckende Eis.


23.10.2010, Second-Hand-Bazar

Für Samstag, 23. und Sonntag, 24.10.2010 wurden alle Vorbereitungen getroffen: der
2. Second-Hand-Bazar
findet statt; mehr


15.10.2010, ganz überraschendes Kastanienbraten ..... - dank Rudi Spari

Eine „Riesenüberraschung“ gab es für unsere Kindergartenkinder:

Rudolf  Spari (Spari Transporte -  Voglbichl)

brachte den Kindern „einfach so“  – oder weil er ein sehr großes Herz für Kinder hat – mit den Worten „lasst es euch schmecken“ eine große Schachtel mit Kastanien vorbei.

Gleich am nächsten Tag wurden die Kastanien von unserer Betreuerin Maria Zachgebraten.

Die Freude der Kinder war unendlich groß. Und es schmeckte den Kindern so was von gut. Vom gesamten Kindergartenteam und allen Kindern im Haus ein ganz, ganz herzliches Danke an Rudi Spari.

Wir haben uns sehr gefreut.

Für das Kindergartenteam: Maria Gößler


14.10.2010, gemeinsam unterwegs: Wandertag mit allen Kindern ....

Nahezu alle Kinder, alle Pädagoginnen, Kinderbetreuerinnen, Eltern, kleine Geschwister, Großeltern, Tanten, Nichten… machten sich gemeinsam auf den Weg zum Landgasthaus Lazarus.

Unterwegs wurde, zur großen Freude der Kinder, ein Picknick im Wald gemacht.

Beim Gashaus Lazarus angekommen, durften die Kinder nach Herzenslust spielen und die Erwachsenen sich über einen guten Kaffee erfreuen.

Vielen Dank an Familie Lazarus für die sehr, sehr freundliche Aufnahme. Wir sehen es nicht als selbstverständlich an, mit so vielen Kindern ein wunderschönes „Areal“ benutzen zu dürfen.
Karl Lazarus bot den Kindern sogar an, in den Saal zu gehen. Die Kinder nutzten aber lieber die wunderbare Spielfläche im Freien – Danke!

Ebenso Danke auch an die Eltern, Großeltern….. fürs Mitwandern und für die Bildung von Fahrgemeinschaften.

Für das Kindergartenteam

Maria Gößler


13.10.2010, Heu- und Kürbisernte ....

Bei uns im Kindergarten haben die Kinder, dank vieler mitwirkender Eltern und Betreuerinnen, die Möglichkeit, sehr viele „Ernteerlebnisse“ zu sammeln.

Eines davon war, bei der „Heuernte“ mitzuhelfen zu dürfen. Es ist ein großes Glück, dass unsere Betreuerin Maria Zach perfekt mit der Sense umgehen kann. Zum zweiten Mal mähte sie vor erstaunten Kinderaugen unsere Blumenwiese. Beim Wegräumen des Grases waren die Kinder mit Eifer dabei.

Ebenso mit großer Freude halfen die Kinder beim „Kürbisputzen“ mit. Danke an Fam. Gutmann – Eltern und Großeltern unseres Elias - für die vielen gespendeten Kürbisse. Die Kerne werden getrocknet und für das Zubereiten der gesunden Jause verwendet. Aus den Kürbissen wurden „gruselige“ Kürbismänner  gestaltet.  

Maria Gößler


12.10.2010, Apfelernte in Fluttendorf - bei Familie Sippel

Ausgestattet mit Arbeitshandschuhen und Kübeln machten wir uns mit den Kindern unserer Kindergartengruppe, zusammen mit Margit Sippel und einigen Müttern, auf den Weg nach Fluttendorf zu den Großeltern  unseres  Kindergartenkindes Marcel, um Äpfeln zu ernten.

Dort angekommen, warteten die Großeltern unseres Marcel schon auf uns.

Die Kinder hatten die Möglichkeit, Tiere und Traktor am Bauernhof zu besichtigen. Bevor es mit der Apfelernte losging, bekamen die Kinder eine kräftige „Frankfurterstärkung“.

Eifrig sammelten die Kinder dann Äpfeln. Zusätzlich bot sich noch Gelegenheit „Woaz „ zu schälen. Die Kinder waren mit großem Eifer dabei. Manche gingen gar nicht mehr von ihrer Arbeit weg. Nicht einmal dann, als ermöglicht wurde, die wunderschönen Pferde zu besichtigen und auf dem Hof der Fam. Sippel aus vielen Spielangeboten zu wählen.

Bevor wir den Heimweg antraten, gab es noch leckeren Kuchen.

Familie Sippel danken wir herzlichst  für die Einladung und die Gastfreunschaft.

 

Maria Gößler


11.10.2010, Traubenlese bei Familie Bauer

Schön – schöner – am schönsten. So könnte man den Montagvormittag in kurzen Worten beschreiben. Bei strahlendem Wetter fuhren alle Kindergartenkinder unserer Gruppe mit vielen Müttern
zur Traubenlese
nach Loreith.

Im Weingarten von Familie Bauer haben die Kinder teilweise mit ihren Mamas, aber auch ohne deren Unterstützung,  mit Begeisterung Schilcher–Trauben geerntet.

Eimer für Eimer wurde mit Trauben gefüllt und von dort in die dafür bereitgestellten Behälter gegeben. Die Freude der Kinder war sehr groß.

Als Josef und Christian Bauer (Opa und Papa von Johanna) dann auch noch die Kinder dazu einluden, mit dem Traktor die voll gefüllten Behälter zur weiteren Verarbeitung abzutransportieren, strahlten sehr viele Kinderaugen.

Nach „getaner Arbeit“ gab es für die Kinder gemeinsam mit allen anderen LesehelferInnen eine schmackhafte Jause.
Herzlicher Dank an allen Eltern für die begleitende Unterstützung und vor allem an Familie Bauer für das freundliche Entgegenkommen und die wunderbare Bewirtung.

Maria Gößler, Leiterin